Im Schatten des Fußballs

13. Mai 1990, Stadion Maksimir in Zagreb – die Situation eskaliert, alles gerät außer Kontrolle. Serbische und kroatische Fans und Fußballspieler liefern sich schon vor dem Spiel einen heftigen Schlagabtausch. Ein Vorbote des Krieges, der ein Jahr später ausbrechen soll.

Ähnliche Szene fast 25 Jahre später: Die Gemüter der Fußballfans sind immer noch nicht besänftigt, der Balkan-Konflikt brodelt immer noch unter der Oberfläche. Am 14. Oktober 2014 flog während der ersten Hälfte des EM-Qualifikationsspiels Albanien gegen Serbien eine Drohne über das Spielfeld. An der Drohne hängend eine schwarz-rote Flagge, die die Konturen von Großalbanien aufzeichnet – einem Wunschstaat, der alle Territorien umfasst, wo Albaner leben – also auch Kosovo, Südserbien, Mazedonien etc. Außerdem die Konterfeis zweier albanischer Nationalhelden, die für die Unabhängigkeit des Landes gekämpft haben. Mehr Provokation und Chauvinismus geht nicht. Mehr Dummheit auch nicht.

Weiterlesen

Die EULEX nimmt ihre Arbeit in Kosovo auf

Der Startschuss für die erste Rechtsstaatsmission der Europäischen Union EULEX in Kosovo ist gefallen. Insgesamt 2000 Polizisten, Richter, Staatsanwälte und Zollbeamte sollen in den nächsten zwei Jahren Kosovo bei seinem staatlichen Aufbau helfen. Die EU-Mission ist mit einer beratenden Funktion ausgestattet, deren Hauptziel die Stärkung der Stabilität in der Region ist. Und dennoch eine Ausnahme bilden einzelne Fälle, wie etwa die organisierte Kriminalität oder ethnisch ausgelöste Konflikte, bei denen die EULEX auch selbst eingreifen kann.

Weiterlesen